Fahren oder Fahren lassen

Der AEBI Terratrac mit der Option Autonom ist ein mit GPS selbstständig, fahrerlos arbeitender Zweiachs-Geräteträger. Die Route wird innerhalb des vordefinierten Arbeitsfeldes automatisch geplant. Bei Bedarf ist der TT auch aus der Distanz per Fernsteuerung kontrollierbar. Das Fahrzeug eignet sich hervorragend für die Pflege und den Unterhalt von Gründflächen aller Art - in Hanglagen wie auf der Ebene. Zudem ist der AEBI TT mit der Option Autonom natürlich in gewohnter Form bemannt und mit verschiedensten Anbaugeräten einsetzbar.

Der autonome Terratrac steht für ein Plus an Produktivität, Präzision und Wirtschaftlichkeit und vereint den bewährten AEBI Zweiachs-Geräteträger mit den Vorteilen des fahrerlosen Arbeitens. Einmal programmier, mäht der Terratrac selbstständing Deiche, Lärmschutzwälle oder Parkanlagen während der Fahrer parallel andere Aufgaben vor Ort erledigt. Die Arbeits-Routen sind zentimetergenau repetierbar. Praktisch bedeutet dies geringere Überlappung der Arbeitsbreiten und spart Treibstoff und Zeit. Die zusätzlich integrierte Fernsteuerung verbessert zudem die Arbeitssicherheit z.B. auf unbekanntem oder militärisch genutztem Gelände. Denn der Fahrer kann den Terratrac damit von ausserhalb der Gefahrenzone bedienen, so als sässe er selbst am Steuer. Weiterhin ist auch der konventionelle, bemannte Einsatz mit dem Terratrac möglich.


Swiss Innovation Award geht an den AEBI TT Autonom

Die Leser des Magazins Schweizer Landtechnik haben entschieden und den AEBI TT mit Option Autonom zum Sieger beim Swiss Innovation Award gekürt. Mit grossem Abstand erreichte der mit GPS selstständig, fahrerlos arbeitende Zweiachs-Geräteträger aus Burgdorf die meisten der insgesamt rund 2000 abgegebenen Stimmen. Der Schweizerische Verband für Landtechnik (SVLT) hatte zur AGRAMA im Nobember 2016 zur Wahl aufgerufen. Mit dem "Swiss Innovation Award" möchte die Schweizer Landtechnik einer herausragende Schweizer Entwicklung honorieren. Die Redaktion hatte dazu fünf Entwicklungen nominiert. Dr. Roman Engeler, Chefredaktor und Vizedirektor des Schweizerischen Verbandes für Landtechnik überreichte nun nach Auszählung der Stimmen die Urkunde an Matthias Leubler, Produktmanager bei Aebi & Co. AG Maschinenfabrik. "Intensive Entwicklungsarbeit, hohes Engegagement des gesamten Teams und eine grosse Portion Leidenschaft stecken in dem Projekt", so Mathias Leubler. "Wir freuen uns daher über die Auszeichnung und Wertschätzung des Fachpublikums. Es bestätigt uns in unserer Vision, nicht nur über Trends und Innovationen zu sprechen, sondern diese auch in die Tat umzusetzen. Mit dem TT Autonom können wir die Arbeit unserer Kunden effizienter, einfacher und sicherer machen. Dass wir damit auf dem richtigen Weg sind und auf das Interesse der Anwender stossen, zeigt das hohe Abstimmungsergebnis. Wir sind überzeugt, dem TT Autonom steht eine